Hin & Weg - der Reisepodcast mit Sven Meyer und Andy Janz

Hin & Weg - der Reisepodcast mit Sven Meyer und Andy Janz

Der Reisepodcast

Wolfgang Kubicki (FDP) meets Timo Kohlenberg (America Unlimited)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wolfgang Kubicki ist stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 2017 Bundestagsvizepräsident. Vor allem aber ist er ein streitbarer politischer Visionär, der sich nicht davor fürchtet Ecken und Kanten zu zeigen. Timo Kohlenberg ist Arbeitgeber und Unternehmer, als Geschäftsführer von America Unlimited mit großer Leidenschaft Reiseveranstalter und in der Krise 2020 zum Branchen-Lobbyisten geworden. Beide Gäste haben sich intensiv mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona Pandemie auseinandergesetzt und plädieren für einen gesundheits- UND wirtschaftspolitischen Kurs der von Vernunft geprägt ist. In der neuen Folge von HIN & WEG treffen damit deutscher touristischer Mittelstand und wirtschaftsliberale Pandemie-Politik aufeinander und erläuternden Sven Meyer und Andy Janz wie ein Neustart für die Touristik aussehen könnte.


Kommentare

Uli
by Uli on
Sehr geehrter Herr Kubicki, bitte stellen Sie die Fakten richtig, aber bitte lesen Sie sich vorher in die Thematik ein. Mit freundlichen Grüßen Uli
Pete Hof
by Pete Hof on
Warum müssen eigentlich Sven und Andy vor- nach und in der Sendung immer so viel dummes Zeug schwätzen. Das braucht eigentlich niemand.
Der der sich wundert
by Der der sich wundert on
"Dass wir neun Milliarden Euro ausgeben für die Lufthansa... ist schon ein echter Hammer" Dass Wolfgang Kubicki den Unterschied zwischen "Schenken" und "Gegen hohe Zinsen Ausleihen" nicht versteht, ist auch ein echter Hammer. Da er es besser wissen wird, ist dieser Satz wohl ganz bewusst gesagt aus populistischem Kalkül heraus um den Angriff gegen Dehoga etwas effektiver zu machen. Schade eigentlich!
Klaus W
by Klaus W on
Da hab ich als Lufthansa-Mitarbeiter doch tatsächlich überlegt, im September FDP zu wählen. Gut, dass Herr Kubicki sich als Luftfahrtfeind outet der keine Ahnung von den Staatshilfen hat, die er so polemisch kritisiert. Die Lufthansa hat nicht einmal 2 Mrd an Hilfen abgerufen. Unglaublich, was Herr Kubicki hier für Fake-News verbreitet.
Peter Th. von Arx (Explorer Switzerland)
by Peter Th. von Arx (Explorer Switzerland) on
Danke Herr Kubicki - Auch wir in der Schweiz kennen das Problem angeblich "too big to fail"! Alternativen für Fluggesellschaften gibt es immer. In der Schweiz bezog die Swiss 1.4 Mia auch zu Gunsten der LH und bezahlte für 2020 damit ua. Boni für gute Leistungen aus! Eine der guten Leistungen für 2021 dürfte sein, Corona aus Südamerika (regemässige Flüge nach Sao Paulo) und nach Indien (regelmässige Flüge nach Mumbai) sein.Absolut unverantwortliche Führung. Das Virus wird's freuen! Ohne eine enge internationale Zusammenarbeit wird es auch weiterhin keine Lösung zum Corona-Problem geben, ob wir es glauben wollen oder nicht.Hoffen wir endlich auf die Vernuft der Menschen und ein Umdenken. Bhutan, das kleine Königreich macht es uns eindrücklich vor: Our Gyenkhu (Zusammenstehen) und 80 % der Bevölkerung innerhalb von 9 Tagen geimpft! Nachahmung empfohlen.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.